Carl-Fuhlrott-Gymnasium

 

 

Warum nehmen wir an der Bildungsinitiative KURS21 e.V. teil?

Kurs 21 ist wichtig für die Schule, damit sich Schülerinnen und Schüler zusammen mit Lehrerinnen und Lehrern „Gedanken über ein umweltfreundliches, zukunftsfähiges, den Planeten Erde weniger ausbeutendes und Gerechtigkeit förderndes Handlungskonzept Gedanken machen; dass ihnen Handlungsmöglichkeiten eröffnet werden; dass sie erfahren, dass auch kleine Schritte einen wichtigen Beitrag leisten können.“ (Nicole Schaller-Picard im Jahrbuch des CFG 2007 „Nachhaltigkeit am CFG“, S. 143))

 

 

Was für einen Nutzen haben wir von der Lernpartnerschaft?

An Kurs 21 sind jedes Jahr bis zu 100 Schülerinnen und Schüler mit bis zu 10 Lehrerinnen und Lehrern aus Fachbereichen, wie Biologie, Erdkunde, Politik, Sozialwissenschaften, Geschichte, Chemie zu Themen Umweltschutz, Produktion, Unternehmensstrukturen, Globalisierung beteiligt.

 

 

Warum haben wir uns die Bayer AG als Partner ausgesucht?

Als 2002 das damalige Modellprojekt  „Kurs 21 – Schulen unternehmen Zukunft“ vom Wuppertal Institut ins Leben gerufen worden ist und Partnerschaften gebildet wurden, wünschte sich Bayer das CFG als Partner, mit dem man unverbindlich bereits seit Jahren zusammen arbeitete.

 

 

Bayer AG

 

 

Was macht Bayer in Wuppertal?

Bayer ist ein international tätiger Konzern mit Standorten auf allen Kontinenten. An unserem Standort in Wuppertal erforschen, entwickeln und produzieren rund 3300 Mitarbeiter innovative Arzneimittel, mit denen wir die Gesundheit von Menschen in der ganzen Welt verbessern wollen.

 

Warum engagieren Sie sich bei KURS 21?

Bildung ist für Bayer ein sehr wichtiges Thema. Wir engagieren uns in diesem Bereich sehr vielfältig. Beispielsweise über unser Stiftungswesen, mit dem wir bereits zahlreiche Schulprojekte gefördert haben, oder mit unserem Baylab health, wo Kinder und Jugendliche zu Forschern für einen Tag werden sowie mit Besichtigungsprogrammen für Schüler und Studenten. Neben all diesen Aktivitäten betreiben wir auch eine Lernpartnerschaft mit dem Carl-Fuhlrott-Gymnasium im Rahmen der Initiative KURS 21. 

Wir sehen in den Schülern von heute zukünftige Nachwuchskräfte. Diese frühzeitig zu fördern und bei der beruflichen Orientierung zu unterstützen, betrachten wir als eine gut angelegte Investition in die Zukunft und als einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag.

 

Welche Aktivitäten werden im Rahmen der Lernpartnerschaft durchgeführt?

Unser Anliegen im Rahmen von KURS 21 ist es, die Schlüsselelemente eines nachhaltigen und zukunftsfähigen Wirtschaftens zu vermitteln. Dazu ermöglichen wir nicht nur Einblicke in die Arbeitsweise unseres Unternehmens, sondern erklären auch unsere Unternehmenswerte, die einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema Nachhaltigkeit legen. Außerdem informieren wir über die vielfältigen Berufsbilder in unserem Unternehmen und beteiligen uns an Unterrichtsreihen.